Über mich

Wie bin ich auf den Hund gekommen?

Es gab 2012, einen Aufruf auf Facebook einer Tierschutz Organisation, Esperanza-Fuerte.de, über eine einjährige Hündin, die in eine Tötung Station in Malaga kommen sollte und Sie suchten eine Pflegestelle oder Endstelle in Deutschland. Ich kommentierte den Post und 4 Wochen hatte ich Blanka adoptiert.

Warum bin ich Hundetrainer geworden?

Ich habe vor meiner Zeit als Hundetrainer, meine Hündin Blanka ( Fox Terrier Mix) mit allem was es da draußen gibt, zu erziehen versucht. Hatte mal mehr mal weniger Erfolg.

Hundetrainings-Bücher habe ich gewälzt, die unterschiedlichen Trainingsmethoden & Ansätze haben mich sehr verwundert. Jeder sagt etwas anderes...da blickt doch erstmal keiner durch.

In TV Shows wird Hundetraining durch Gewalt, Angst und Schrecken gezeigt.
Dann gibt es noch Hundetraining über Motivation z.B. Futter und Positiver Bestärkung...

Ich schwankte zwischen beiden Erziehungsstilen Aversiv und Positive- Bedürfniss-Orientierte Erziehung, die nicht unterschiedlicher sein können!
Jeder Hundehalter steht an diesem Punkt und fragt sich - Wie erziehe ich meinen Hund nun?

Als ich nach München zog, suchte ich eine Hundeschule und fand „Freude am Hund“
Die positive Art und Weise, wie mit Hund und Halter umgegangen wird, hat mir sehr Gefallen.
Die Inhaberin, Hunde- Psychologin Rita Kampmann, bildet Hundetrainer aus und hatte einen Platz für mich frei. Hier erlangte ich ein zeitgemäßes Wissen was Hundetraining & Verhaltensforschung Hund angeht und gab mir endlich den Ansatz, den ich brauchte, wie man Hunde heutzutage erzieht und alles ergab endlich Sinn.

Seit meiner Ausbildung, verstehe ich wie Hunde lernen und verstehe den Unterschied zwischen Strafen und Bestärkung. Hunde wollen dem Menschen gefallen und meiner Meinung nach gibt es etliche Mißverständnisse & veraltetes Wissen da draußen, was Hundeerziehung angeht.
Man muss sich für eine Seite entscheiden, irgendwas dazwischen ist für den Hund unverständlich.

Ich habe mich 100% für das Bedürfniss-Orientierte & Positive Training entschieden und bilde mich als Verhaltensberater Hund weiter.
 

Wie arbeite ich?

Ich bin ein Hund-Halter Coach und gebe bedürfnisorientiertes Training ohne Strafen & Gewalt, Angst und Schreckreizen.
Ich coache Sie als Mensch, ihren Hund besser lesen und verstehen zu können.

Jeder Hund ist durch etwas anderes zu motivieren. Man braucht Verstärker, um Verhalten formen & verändern zu können.
Das kann ein stimmliches Lob mit Begeisterung sein, Spielzeug, ein Leckerli oder Streicheleinheiten.
Der Hund wird ein Verhalten immer öfter anbieten, wenn es angemessen im richtigen Moment belohnt wird.
 
Ich wende keine aversiven Hilfsmittel an!!
Oft wird noch mit Schreckreizen, Angstreizen oder Gewalt gearbeitet.
(z.B. Fisher Discs, Wasserpistole, auf den Rücken werfen, Leinenruck, Tritte, Klapperdosen, Maul zu halten, Stachelhalsbänder, Würgerhalsbänder) mit diesen arbeite ich nicht!

Beispiel:
Hund bellt- wird z.B. durch eine Wurfkette erschreckt- Hund hört kurz auf zu bellen ABER
er versteht nicht warum er nicht bellen darf (bellen ist eine normale Kommunikation des Hundes) sondern nur das was Schlimmes passiert, wenn er bellt (Wurfkette) 

Das Bellen wird durch den Schreckreiz bei einigen Rassen extremer und bei Sensiblen Hunden mit Angst verknüpft und im schlimmsten Fall klettert der Hund die Aggressionsleiter hoch.
 

Da Tierschutz mir eine Herzensangelegenheit ist,
spende ich 5% meiner Einnahmen der Hundeschule jedes Jahr einem Projekt 
2021 ist mein Projekt 


"Undines Hundehilfe e.V."
Tierheim Jena e.V.
 

Ausbildung & Sachkundenachweis

Ausbildung als Trainer & Coach für Kommunikation in Deutschland

Ausbildung zum Hundetrainer in der Hundeschule „Freude am Hund“, München (Inh. Rita Kampmann Hundepsychologin ATN), 08/2017 - 04/2018 Theorie: 10 Seminare, Praxis: über 130 Praxisstunden

Sachkundenachweis für Hundetrainer (§11 TierSchG)
3 teilige Prüfung: D.O.Q.-Test Pro, mündliches Fachgespräch & Praxistest erfolgreich absolviert, im Veterinäramt München 06/2019

09/2019 Gründung der mobilen Hundeschule „Emily Heals Hundetraining“ in Jena

Weiterbildung

Ich bilde mich selbstverständlich durch Fach Literatur und mindestens 2 x im Jahr mit annerkannten Fortbildungen der BHV + IBH weiter

2019
HSH im Hundetraining/ Verhaltensberatung mit Mirjam Cordt
Training in der Hundegruppe durch Dr. Ute Blaschke- Bertold

2020
Funktionale Verhaltensanalyse  3 Teile durch Dr. Ute Blaschke-Bertold
Ausdrucksverhalten 5 Teile durch Dr. Ute Blaschke- Bertold
Das Training mit unterschiedlichen Hundetypen Dr. Esther Schalke
Life Skills for Puppies  Dr. Helen Zulch MRCVS

2021




Teamerweiterung
09/2020 durch Azubi Mona Lunte 
01/2020 durch Azubi Lina Schröder